Mit Spaß fit werden und fit bleiben

 01.03.2014 / Pressemitteilung

Programm für mehr Fitness und eine bessere Gesundheit

Die Bewegungs-Ernährungs- und Entspannungswochen in und um Regensburg gehen in die 13. Runde. Von Mitte März bis Mitte Juli stehen viele gesunde Aktionen auf dem Programm. Sie sollen die Menschen zum rücksichtsvollen Umgang mit ihrer Gesundheit und für einen Ausgleich zum Alltag sensibilisieren.

Neutraubling. „Ein buntes Potpourri deckt die drei Bereiche Bewegung, Ernährung und Entspannung sehr gut ab, viele Events wurden auch diesmal wieder eigens für die BEE konzipiert“, freut sich Alex Müller vom Bureau 2+ in Neutraubling, Initiator der sogenannten Bewegungs-Ernährungs- und Entspannungswochen (BEE). Heuer findet die Veranstaltungsreihe bereits im 13. Jahr statt, ihren Anfang nahm sie 2002 als „Rückentage Neutraubling“. Inzwischen haben sich die BEE in Stadt und Landkreis Regensburg etabliert. In den vergangenen Jahren nahmen jeweils mehr als 3000 Menschen teil, diese Marke will man auch dieses Mal knacken.

Aktionen für alle Altersklassen

Als Zusatzangebot bündelt das Programm viele Veranstaltungen in der Region für nahezu alle Altersklassen. Darunter finden sich bekannte Laufevents, Vorträge, Informationsveranstaltungen sowie Kurzseminare. Aber auch eine Radltour oder ein Sportfest wurden beispielsweise mit aufgeführt. Die Highlights bilden der 10. Neutraublinger Se(e)hlauf und die Street-Soccer-WM-Wochen im Donaueinkaufszentrum parallel zur Fußball-Weltmeisterschaft. „Die BEE stellen einen Laufzettel dar, der sagt wann wo was geboten ist“, so der Organisator. Einige Veranstaltungen sind kostenlos. Der Erlös manch anderer Aktionen kommt laut Müller auch dieses Jahr sozialen Einrichtungen und Initiativen zugute.

Weniger Stress, besseres Wohlbefinden

„Unsere Welt dreht sich immer schneller, die Menschen haben ganz offensichtlich immer mehr zu tun und sind überall erreichbar“, beobachtet Müller. In Beruf und Schule werde den Menschen viel abverlangt, Verschnaufpausen seien selten und Stress, Krankheit sowie Aggressivität die Folge. „Genau hier wollen wir ansetzen und zeigen, dass Gegenmaßnahmen auch Spaß machen können“, verspricht Müller. Demnach drehen die BEE an den drei Stellschrauben Bewegung, Ernährung und Entspannung, deren Zusammenspiel einen Ausgleich zum oft hektischen Alltag schaffe. Zudem sorge es für mehr Fitness sowie ein besseres Wohlbefinden und fördere schließlich die Gesundheit. Obendrein erhalten die Teilnehmer der einzelnen Events zahlreiche Tipps, wie sie schon mit kleinen Tricks viel für sich tun können.

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier zum Download.
Das Programm der 13. BEE können Sie hier herunterladen.